Ihr Wächter für den Augeninnendruck*

Glaukom-Patientin

Fragen und Antworten zu EYEMATE

Mit EYEMATE können Sie als Glaukom-Patientin oder -Patient Ihren Augeninnendruck selbst messen und Ihre zielgenaue Glaukom-Therapie unterstützen. Wenn Sie noch Fragen haben - hier haben wir für Sie unter den einzelnen Aufklapppunkten zahlreiche Antworten zusammengestellt. Sie können sich aber auch an die kostenfreie Beratung unter Telefon 0511 - 2204 2580 wenden oder Ihre Fragen per E-Mail stellen (siehe Formular unten).

Fragen zur OP

Wie wird EYEMATE eingesetzt?
Das Implantat EYEMATE wird im Rahmen einer Katarakt-Operation eingesetzt. Diese Operationen werden in Deutschland mehr als 800.000 Mal pro Jahr vorgenommen, in der Regel ist es ein ambulanter Eingriff. Die durch den Grauen Star getrübte Linse wird dabei entfernt und durch eine Kunstlinse ersetzt.

Wie sieht die OP aus?
Für die Operation wird die Patientin / der Patient örtlich betäubt, spezielle Augentropfen weiten die Pupillen, damit der Operateur / die Operateurin ein optimales OP-Feld hat. Mit einem Schnitt wird der Augapfel etwa 2 Millimeter geöffnet. Die getrübte Linse wird abgesaugt und durch die Kunstlinse ersetzt. Hauchfeine Bügelchen sorgen dafür, dass sich die Linse in der Linsenkapsel fixiert. Dann wird das Implantat von EYEMATE platziert.

Spürt man irgendetwas im Auge?
Nein, das Auge ist zwar ein höchst empfindliches Organ, aber die Kunstlinse und auch das EYEMATE-Implantat werden nicht wahrgenommen.

 

Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier einsehen.

Alle mit * markierten Felder sind bitte auszufüllen. Alle weiteren sind optional.